[ad_1]

Vistara kündigt bezahlten Urlaub für bis zu 4 Tage pro Monat für leitende Angestellte an

Vistara hat für Mai und Juni einen bezahlten Urlaub von bis zu 4 Tagen für leitende Angestellte angekündigt

Neu-Delhi:

Leslie Thng, CEO von Vistara, gab heute bekannt, dass leitende Angestellte im Mai und Juni bis zu vier Tage im Monat ohne Bezahlung (LWP) Urlaub nehmen müssen, um den Cashflow der Fluggesellschaft zu erhalten und die Schwierigkeiten zu bewältigen von der Luftfahrtbranche aufgrund von Sperren auf der ganzen Welt.

Vistara hatte im April bis zu sechs Tage lang dieselbe Gruppe leitender Angestellter in die obligatorische LWP geschickt.

Der obligatorische unbezahlte Urlaub betrifft rund 1.200 Mitarbeiter in höheren Besoldungsgruppen. Die verbleibenden 2.800 Mitarbeiter der Fluggesellschaft, wie z. B. Mitglieder des Kabinenpersonals und Bodenabfertigungsdienste, bleiben davon unberührt.

“Wir werden die schwierige Entscheidung fortsetzen, die Personalkosten zu senken, um Arbeitsplätze zu erhalten”, sagte Thng in einer E-Mail an die Mitarbeiter, auf die die Nachrichtenagentur PTI zugegriffen hat.

“Für den Monat Mai und Juni 2020 werden wir für alle Mitarbeiter, mit Ausnahme der Piloten und Mitarbeiter der Stufen 1A und 1B, den obligatorischen Urlaub ohne Bezahlung (CNPL) wie folgt fortsetzen: Mitarbeiter der Stufen 4 und 5 müssen an 4 Tagen fortfahren CNPL pro Monat; Mitarbeiter in Level 2 und 3 sollen an 3 Tagen CNPL pro Monat absolvieren; Mitarbeiter in Level 1C sollen an 1 Tag CNPL pro Monat arbeiten “, sagte Thng.

Der CEO gab außerdem an, dass für Mai und Juni die monatliche Grundflugzulage für Piloten auf 20 Stunden pro Monat gesenkt wurde.

Zuvor wurde den Piloten die Grundflugzulage für 70 Stunden pro Monat gewährt. Die Ermäßigung der Grundflugzulage gilt jedoch nicht für angehende Erste Offiziere.

(Mit Ausnahme der Überschrift wurde diese Geschichte nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet und aus einem syndizierten Feed veröffentlicht.)

[ad_2]