[ad_1]

Handwara-Updates: Verteidigungsminister Rajnath Singh würdigt Soldaten und Sicherheitspersonal

Handwara-Begegnung: Zwei hochrangige Armeeoffiziere waren unter fünf Toten.

Zwei hochrangige Armeeoffiziere – ein Oberst und ein Major – gehörten zu den fünf Sicherheitskräften, die bei einer Begegnung in Jammu und Kaschmirs Bezirk Kupwara getötet wurden. Ein Polizist und zwei Soldaten wurden ebenfalls getötet, als das Sicherheitspersonal während der Begegnung, die am Samstag begann, unter schweres Feuer geriet. Verteidigungsminister Rajnath Singh würdigte die bei der Begegnung getöteten Soldaten und Sicherheitspersonal. “Der Verlust unserer Soldaten und des Sicherheitspersonals in Handwara (J & K) ist zutiefst beunruhigend und schmerzhaft. Sie zeigten vorbildlichen Mut im Kampf gegen die Terroristen und haben im Dienst des Landes höchste Opfer gebracht. Wir werden ihre Tapferkeit und ihr Opfer nie vergessen”, sagte er getwittert.

Hier sind die Updates und Reaktionen nach der Handwara-Begegnung:

Erklärung der Armee zur Begegnung mit Handwara

Folgendes sagte die Armee in einer Erklärung:

“Basierend auf den Informationen des Geheimdienstes, dass Terroristen die zivilen Insassen eines Hauses in Changimulla (im) Handwara (Gebiet) des Kupwara-Distrikts als Geiseln nahmen, wurde eine gemeinsame Operation von Armee und JK-Polizei gestartet. Ein Team bestehend aus fünf Armeen und JK-Polizisten betraten das von den Terroristen besetzte Zielgebiet, um die Zivilbevölkerung (Zivilisten) zu evakuieren. “

“Das Team der Armee und der JK-Polizei betrat das Zielgebiet (tgt) und befreite die Zivilisation erfolgreich. Während des Prozesses wurde das Team jedoch von den Terroristen starkem Feuer ausgesetzt”, fügte es hinzu.

Handwara Begegnung
Dilbagh Singh, Jammu und Kashmir, Generaldirektor der Polizei (DGP), sagten gegenüber der Nachrichtenagentur PTI: “Traurig darüber, dass fünf mutige Mitarbeiter, darunter Oberst Ashutosh Sharma, Major Anuj Sood und Unterinspektor von JKP Shakeel Qazi, im Dienst gemartert wurden . “

Rajnath Singh bei der Begegnung mit Handwara

“Der Verlust unserer Soldaten und des Sicherheitspersonals in Handwara (J & K) ist zutiefst beunruhigend und schmerzhaft. Sie zeigten vorbildlichen Mut im Kampf gegen die Terroristen und brachten im Dienst des Landes höchste Opfer. Wir werden ihre Tapferkeit und ihr Opfer niemals vergessen.” Minister Rajnath Singh twitterte.

Handwara-Begegnung: Omar Abdullah würdigt Offiziere und Sicherheitspersonal
Der Vorsitzende der Nationalen Konferenz und ehemalige Ministerpräsident von Jammu und Kaschmir, Omar Abdullah, zahlte den bei der Begegnung mit Handwara getöteten Armeeoffizieren und Sicherheitspersonal den Tribut: “Es tut mir leid, von der Armee, den Polizisten und dem Kiefer zu hören, die ihr Leben in der Region niedergelegt haben Heute Morgen in Handwara. Mögen ihre Seelen in Frieden ruhen und mögen ihre Familien und Kollegen in dieser schwierigen Zeit Kraft finden “, twitterte er.



[ad_2]