[ad_1]

Nach dem Gasleck wurde der Mitarbeiter der Papierfabrik Chhattisgarh verhaftet

Raigarh: Die Fabrik wurde nach dem Vorfall versiegelt (Akte)

Neu-Delhi:

Der Betreiber einer Papierfabrik in Raigarh in Chhattisgarh, wo am 6. Mai ein Gasleck zum Krankenhausaufenthalt von sieben Personen führte, wurde am Freitag wegen krimineller Verschwörung und des Versuchs, einen schuldhaften Mord zu begehen, festgenommen, teilte die Polizei mit.

Das Gasleck fand in Shakti Pulp and Papers statt, als eine offene Recyclingkammer gereinigt wurde und sieben Personen, einschließlich der verhafteten Person, ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten, sagte ein Beamter.

“Der Betreiber der Mühle, Ranjeet Singh, wurde nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus festgenommen. Am Donnerstagabend wurde ein Fall gegen ihn registriert und der Fabrikbesitzer festgenommen”, sagte ein Beamter der Pusaur-Polizeistation.

“Der Fabrikbesitzer ist auf der Flucht. Außerdem wurde dem Sanjeevani-Krankenhaus ein medizinisch-rechtlicher Hinweis zugestellt, weil es angeblich die Meldung eines derart schwerwiegenden Vorfalls an die nächste Polizeistation verzögert hat. Die Antwort des Krankenhauses wurde eingeholt”, fügte er hinzu.

In der Zwischenzeit sagte MK Shrivastav, stellvertretender Direktor für Arbeitsschutz, Raigarh, eine Untersuchung habe ergeben, dass den Arbeitern keine Sicherheitsausrüstung zur Verfügung gestellt wurde und es zum Zeitpunkt der Reinigung der Kammer keinen ausgebildeten Vorgesetzten gab.

Die Fabrik wurde nach dem Vorfall versiegelt.

[ad_2]